Meine Bloggerwelt

Alles über meine Projekte

Einblick in meinem Aktivismus

Meine Berufswelt

#varoufake – DAS Thema in Deutschland – Varoufakis Video gefälscht!

#varoufake ist DAS Thema in Deutschland. Das gezeigte Varoufakis Video mit Stinkefinger bei der Günther Jauch wurde vom Neo Magazin Royale gefälscht!
 Kommentar zur Politik  

#varoufake ist DAS Thema in Deutschland. Sie werden es erst nicht glauben – wie ich zuerst – aber das gezeigte Varoufakis Video mit Stinkefinger bei Günther Jauch, wurde vom Neo Magazin Royale gefälscht! Die Erklärung:

Das hat gesessen, die ZDF-Comedy-Sendung Neo Magazin Royale, steckte hinter dem Varoufakis Video mit dem gezeigten Stinkefinger, dass bei der Günther Jauch ARD-Sendung gezeigt wurde. Der Beweis liefert dabei der Moderator der ZDF-Sendung in einem Youtube-Video, das am Mittwochabend um 21 Uhr 12 via Twitter gepostet wurde und seitdem heiß diskutiert wird. Stimmt diese Behauptung vom Moderator Jan Böhmermann? Für den normalen Leser erst mal nicht, aber wenn man sauber recherchiert, kommt man dabei auf ein erstaunliches Ergebnis, das uns – also den Lesern/Zuschauern und Medienmacher – eine Lehre sein sollte. Nun wie ich dazu komme, dass die Behauptung stimmt, dass es eine Video-Fälschung ist.

Als Blogger habe ich mich erst mal in mehreren Zeitungen schlau gemacht, was sie darüber schreiben und wie die Twitter-User darüber r. Dadurch reagieren. Dadurch konnte ich viele Informationen sammeln, um nachzudenken, ob die Meldung stimmt und dann dies journalistisch zu beweisen. Dabei haben mir die Zeitung Die Welt und Zeit Online sehr geholfen, sowie die Webseite netzpolitik.org.

Am 25. Januar 2015 wird in Griechenland die neue Regierung gewählt. Nur das Problem dabei, dass dies hauptsächlich eine linke Regierung ist. Auch wenn eine rechte Partei an der Regierung beteiligt ist, spielt diese eher keine Rolle, da die Linke fasst ohne eine zweite Partei regierten könnte. Das Griechenland nun von einer linken Partei regiert wird, verursacht in Deutschland einen Schock in den Medien. Seitdem berichtet eine Mehrheit der deutschen Medien konfrontativ über Yanis Varoufakis. Interessanterweise beweist die Comedy-Sendung Neo Magazine Royale das Gegenteil. Sie machte sich mehrmals darüber lustig, wie sich die Deutschen über die griechische Wahl aufregen.

Wahrscheinlich noch im Januar entsteht der Plan Varoufakis einen Finger abzumontieren.

Schon am 7. März folgte vom YouTube-Kanal Skripta-TV ein Video mit Yanis Varoufakis:

Nun ist wahrscheinlich die Produktion des falschen Fingers in vollem Gange. Damit Jan Böhmermann auch damit Erfolg hat, wurde das Video als Beiwerk veröffentlicht, um das nun bekannte Video vom Sonntag bei Günther Jauch in einen Kontext zu setzen. Das war wohl auch der Grund, wieso die ARD das Video am Sonntag als vertrauenswürdig einstufte. Denn ein Channel mit mehr als ein Video zu Varoufakis sorgt ja für mehr Vertrauen. Aber das Veröffentlichungsdatum hätte selbst die ARD sehen müssen. Nach zwei Jahren der Veranstaltung landet das Video ins Netz. Schon hier hätte man mehr recherchieren müssen!

Am 12. Februar ist es dann soweit, das Video inklusive des Mittelfingers geht online.

Ob man schon an diesen Tag an Böhmermann dachte? Nein, aber nach der Günther Jauch Sendung twittert der ZDF-Moderator:

Das Neo Magazin Royale zeigt am 25. Februar das folgende Video. Nun gebe ich Ihnen einen sehr guten Rat, achten Sie genau, was ab der Minute 3:40 passiert! Ich hatte damals diese Szene aus Arbeitsgründen übersehen, sonst wüsste ich heute eher, wer hinter dem Video ist.

Nun sollte es Ihnen langsam klar sein, dass die Behauptung von Jan Böhmermann stimmt, dass also das Neo Magazin Royale hinter dem Video steckt.   Nun kündigt die Jauch-Sendung den Varoufakis als Gast zu haben. Im TV-Geschäft kennen sich die Fernseh-Journalisten häufig, womit wohl dann das Video zur Jauch-Sendung schaffte.   Die Günther Jauch Sendung wurde am letzten Sonntag bei ARD ausgestrahlt. Naja, Qualitätsjournalismus ist die Sendung je nicht. Aber trotzdem diskutiert seit dem ganz Deutschland darüber. ARD schafft es, dass in Deutschland die Stimmung nun ganz kippt.

Am letzten Dienstag, also am 17. März erwähnt Martin Beros gegenüber The Guardian ab Minute 1:25 Jan Böhmermann und nimmt ihn aber zugleich in Schutz. „Es sei okay, einen Spaß zu machen, aber die Art und Weise wie Yaroufakis geframed werde, sei nicht okay“, dies ist ein weiterer Beweis, wer hinter dem Video mit dem Stinkefinger steckt. Nun ist es soweit, das YouTube-Video #Varoufake wird Mittwochabend veröffentlicht. Auf Twitter dauert es nicht lange, bis der Hashtag #Varoufake in der Top-Liste ist. Kurz darauf reagieren die ersten Medien. Kurz vor 2 Uhr ist es dann soweit, dass auch ich darüber das mitbekomme. Mal wieder hätte ich wegen meiner Arbeit beinahe DAS Thema in Deutschland verpasst.

Übrigens hatte vor einem Jahr Böhmermann die Prosieben-Sendung TV Total erfolgreich auf die gleiche Tour verarscht, sehe hier:

Das lustige an der ganzen Sache, die ganze Zeit hatte Böhmermann darauf gewartet, dass jemand ihn fragt, ob er das Video gefälscht habe. Passiert ist dies ja nicht, vielleicht ruft die ARD das nächste Mal bei Jan Böhmermann an.

Leider zeigt das Ganze, dass der Qualitätsjournalismus in Deutschland sehr nachgelassen hat, denn der beste Beweis dabei ist die Günther Jauch Sendung. Denn die Sendung hatte schon öfter die Probleme gehabt, Themen oft nur einseitig zu bringen. Die letzte Sendung sorgte dabei, dass die Stimmung in Deutschland bezüglich Griechenland kippte. Das sollte uns allen eine gute Warnung sein!

Update 1: Jan Böhmermann veröffentlicht Donnerstags morgens ein privates YouTube-Video und macht klar, dass das Video von Neo Magazin Royale zu 100% echt seit!

Update 2: Donnerstagmittag teilte das ZDF mit: „Das Neo Magazin Royale ist eine Satiresendung. Die Redaktion hat die Debatte über das Varoufakis-Video nach der Ausstrahlung in der Jauch-Talkshow satirisch zugespitzt. Dafür haben Jan Böhmermann und seine Redaktion die Möglichkeiten der Video-Manipulation sehr anschaulich dargestellt.“ Somit ist leider das Video bei Günther Jauch wahrscheinlich echt gewesen.

Ich freue mich nun, wenn ihr den Blogartikel kommentiert und in den Social Media Netzwerke teilt. Ich würde mich nämlich darüber sehr freuen, da ich dafür meinen Schlaf geopfert habe.



//
//

Quellen:

Spiegel.de, Zeit.de, Zeit.deWelt.de, Netzpolitik.org, Zweifeln.org und YouTube.com.